Multifokale Kontaktlinsen bei Hornhautverkrümmung

Multifokale Kontaktlinsen bei Hornhautverkrümmung

Bei Sehschwäche, gleichgültig ob Kurz- oder Weitsichtigkeit, handelt es sich stets um eine Reaktionsstörung des Auges. Das bedeutet, dass sich das Licht entweder vor oder hinter der Netzhaut bricht. Die Hornhautverkrümmung ist ein besonderer Reaktionsfehler.

 

Anatomie der Hornhautverkrümmung - Die Hornhautverkrümmung wird auch als Astigmatismus bezeichnet.
Das Licht, das von einem betrachteten Gegenstand ausgeht, wird nicht auf der Netzhaut gebündelt, sondern in einer Brennlinie abgebildet. Ist die Hornhautoberfläche stark gekrümmt, führt dies zu einer stärkeren Brechkraft des Lichtes, bei einer geringen Krümmung zu einer geringen Brechkraft. Das Ausmass der Hornhautverkrümmung wird in Dioptrien angegeben. Bei einem gesunden Auge gilt ein Astigmatismus von 0,5 Dioptrien als normal. Er ist angeboren oder entwickelt sich mit der Zeit. Die Hornhaut ist nicht kreisförmig sondern oval. Dies erzeugt ein unscharfes Bild.

Kontaktlinsen bei Hornhautverkrümmung sind speziell.

Multifokale kontaktlinsenMultifokale kontaktlinsen

Gehe zu einem erfahrenen Kontaktlinsen-Spezialisten oder Optiker, der die richtigen Kontaktlinsen anpassen kann.

Die Passgenauigkeit ist hier von grosser Bedeutung.
Durchmesser, Radius und Winkel der Linsen muss mit deinen Augen perfekt übereinstimmen. Empfehlenswert sind Jahreslinsen. Mit ihnen kann das bestmögliche Sehvermögen gewährleistet werden.

Bei Hornhautverkrümmung kommen sogenannte torische Kontaktlinsen zum Einsatz. Empfehlenswert sind weiterhin die Multifokalen Kontaktlinsen.

Es gibt sie in der formstabilen, harten und in der weichen Ausführung.
Sie kommen vor allem bei Personen in einem Lebensalter von über 40 Jahren zum Einsatz, die Schwierigkeiten beim «Wechsel» zwischen Nah- und Fernsicht haben. Es ist auch möglich ein Auge für die Nähe und das andere Auge für die Ferne zu korrigieren.

 

Wechselnde multifokale Kontaktlinsen ähneln einer bifokalen Brille.
Mit dem oberen Bereich der Linse sieht man gut in die Ferne, während der untere Bereich dem Nahbereich dient.

 

Simultankontaktlinsen sind so gefertigt, dass sich die Fernwirkung in der Mitte der Linse befindet, während der Randbereich der Linse für die Nahwirkung zuständig ist.
Multifokale Linsen verbessern die Sehleistung deutlich, indem sie die Hornhautverkrümmung ausgleichen. Harte Linsen bieten meist eine bessere Sehleistung als weiche, allerdings werden sie durch das Fremdkörpergefühl weniger gern getragen. Dennoch ist die Sicht bei harten Linsen langfristig stabiler.

Biotrue OneDay for Presbyopia

Biotrue OneDayBiotrue OneDay
  • Gleitsicht-Tageslinsen aus Nesofilcon A
  • Besonders für trockene Augen geeignet
  • Hoher Wassergehalt und Tragekomfort
  • 3-Zonen-Progressive-Design

Air Optix HydraGlyde Multifocal

Air Optix Aqua MultifocalAir Optix Aqua Multifocal
  • Für alle Entfernungen
  • Hohe Sauerstoffzufuhr
  • Glatte Oberfläche vermeidet Ablagerungen

Mit Clariti Multifocal immer gut befeuchtete Augen

Clariti Multifocal Clariti Multifocal
  • Silikon-Hydrogel Monatslinse
  • Sehr hoher Wassergehalt
  • Gute Sauerstoffversorgung der Augen
  • Hervorragender Tragekomfort

Die PureVision Multi-Focal ist eine Silikon-Hydrogel-Kontaktlinse

PureVision Multi-FocalPureVision Multi-Focal
  • Gleitsicht-Kontaktlinse
  • Bis zu einem Monat lang Tag und Nacht tragen
  • Gute Sauerstoffversorgung
  • Weltweit meist verkaufte Kontaktlinse bei Alterssichtigkeit

Wenn du noch nie Kontaktlinsen getragen hast, solltest du zunächst die weichen ausprobieren, um dich daran zu gewöhnen.

Auch sie bieten eine gute Sehleistung, wenn sie entsprechend gewölbt sind, sodass sie sich auf der gekrümmten Hornhaut von selbst ausrichten.

Später kannst du dann auf die formstabilen Linsen umsteigen. Möglich ist auch eine Operation (hornhautchirurgischer Eingriff), an die sich oft eine Augenlaserbehandlung anschliesst. Allerdings besteht hier natürlich, wie bei jeder Operation, ein Risiko.