zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Was sind torische Linsen?

Heute wollen wir klären, was es mit den torischen Kontaktlinsen auf sich hat.

Torisch bedeutet dabei so viel wie zylindrisch oder tonnenförmig. Torische Linsen dienen der Korrektur einer Hornhautverkrümmung.

Betroffene, die entweder seit Geburt an, während der ersten Lebensjahre oder seit einer Verletzung unter einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus oder auch Stabsichtigkeit) leiden, benötigen spezielle Kontaktlinsen.
Einfach gesprochen ist die Hornhaut von dem Tränenfilm benetzt, auf dem die Kontaktlinse aufgesetzt wird. Eine Hornhautverkrümmung beeinflusst die Brechung des Lichtes und ist so Ursache für eine Fehlsichtigkeit. Bei dieser wird das Bild nicht als Punkt auf der Netzhaut abgebildet, sondern in einer Linie.

Der Fachmann spricht deshalb von Astigmatismus (von griechisch A = nicht und Stigma = Punkt).

Die torischen Linsen korrigieren die Fehlsichtigkeit durch ihre gegensätzliche astigmatische Eigenschaft.

Ihre richtige Achsen-Position auf der Hornhaut hält die Kontaktlinse durch eine asymmetrische Gewichtsverteilung und dank der Schwerkraft.

Wie bei anderen Kontaktlinsen sind torische Linsen in allen Arten und Varianten verfügbar:
Ob formstabil oder weich, ob Tages-, 2 Wochen-, Monats- oder Jahreslinsen entscheidest du nach deinen Präferenzen. In unserem Online-Shop findest du ein breites Angebot von torischen Kontaktlinsen.

Für die Bestellung benötigst du neben den Dioptrienwerten auch noch die Werte für Achse und Zylinder des Astigmatismus.

Nur mit den exakten Werten kann die Hornhautverkrümmung korrigiert werden.

Wenn du den Linsentyp oder gleich den Hersteller wechseln willst, ist ein Besuch deines Optikers oder Augenarztes unerlässlich.
Selbiger Hinweis gilt auch dann, wenn das letzte Feststellen der Werte schon eine längere Zeit zurück liegt.