zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Verursachen Kontaktlinsen Hornhautulcus?

Ein Hornhautulcus ist ein Geschwür der Hornhaut.

Das sehr schmerzhafte Geschwür wird durch Bakterien oder einer Pilzinfektion ausgelöst. Betroffene haben daneben auch noch mit stärkerem Tränenfluss und Krämpfen der Lider zu kämpfen.

Können auch Kontaktlinsen schuld an dem Hornhautgeschwür sein? Wurden die Linsen nicht richtig angepasst? Wie verhindert man eine Erkrankung?
Lasse uns die Fragen eine nach der anderen beantworten:
 

Kontaktlinsen können tatsächlich Grund für Hornhautulcus sein.

Neben Verletzungen durch Fremdkörper ist vor allem die falsche Benutzung beim Tragen und Pflegen hierfür der Auslöser.

An einer falschen Anpassung aber kann es nicht liegen.
Wie bereits erwähnt wird das Hornhautgeschwür durch Bakterien oder Pilzinfektionen ausgelöst. Deshalb liegen ungenügende Reinigung und Pflege als Ursache nahe. Keime, die sich auf den Linsen ablagern und zum Teil sehr resistent sind, sind dabei die Auslöser für das Geschwür.

Wichtige Tipps und Hinweise zum Reinigen und Pflegen von Kontaktlinsen haben wir in einem Beitrag für dich zusammengestellt.

Auch das zu lange Tragen von Kontaktlinsen kann eine Ursache sein!
Durch das längere Tragen lagern sich auch hier Keime ab, die Hornhaut wird (wenn auch leicht) beschädigt und so können die Keime in die Hornhaut «befallen».

Wenn du unter einem Hornhautulcus leidest, musst du sofort einen Augenarzt oder eine Augenklinik aufsuchen!

Ob nach der Therapie weiter Kontaktlinsen getragen werden können und welche Folgeschäden bleiben, hängt ganz vom Einzelfall ab.