zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Unterwegs mit Kontaktlinsen: Tipps für jeden Ernstfall

Der Chef schickt dich plötzlich für wichtige Verhandlungen nach New York.

Mit Freunden hast du die spontane Idee das Wochenende auf dem Campingplatz in Italien zu verbringen. Oder aber die nächsten Flüge in die Heimat fallen aus und du entscheidest dich, doch noch ein oder zwei Nächte im Hotel zu verbringen.

Solche unvorhergesehenen Situationen kommen immer mal wieder vor.
Soweit nicht weiter schlimm. Nur was ist mit den Kontaktlinsen? Wir haben die wichtigsten Hinweise für (Spontan-)Reisen und Tipps für den Ernstfall zusammengestellt.

Diese Grundausstattung gehört in jede Reisetasche!

Generell gilt: Nehme für eine längere Reise ausreichend Pflege- und Reinigungsmittel und mindestens ein bis zwei Ersatzlinsen mit.

Und wer kennt es nicht? Geschäftsreisen können bei Komplikationen oder zähen Verhandlungen schon mal etwas länger dauern. Plane deshalb über deine eigentliche Reisedauer eine Woche mehr ein und nehme entsprechend mehr Reinigungsmittel mit.

Packe ausserdem eine zweite Aufbewahrungsbox für deine Kontaktlinsen in den Koffer. Sollte die erste verunreinigt werden oder du verlierst sie, hast du einen Ersatz parat. Im Falle einer Augeninfektion oder einer Erkältung solltest du vorsichtshalber deine Brille – insofern du eine besitzt – dabei haben. Trage deine Linsen niemals, wenn deine Augen gerötet oder entzündet sind.

Um gegebenenfalls neue Kontaktlinsen zu kaufen, nehme unbedingt deinen Kontaktlinsenpass mit.

In manchen Ländern, wie Frankreich, ist zum Kauf von Kontaktlinsen ausserdem ein Rezept von Nöten.
Vor Reiseantritt (wenn die Zeit denn noch vorhanden ist) solltest du prüfen, ob du überhaupt am Ziel Kontaktlinsen deiner Marke nachkaufen könntest. Andernfalls solltest du noch zu Hause Kontaktlinsen kaufen und mitnehmen.

Grosse Packungen, keine Spiegel, lange Tragezeiten und andere Widrigkeiten im Urlaub

Für kurze Trips frage deinen Optiker für Reisegrössen deines Reinigungsmittels.
Diese sind oft kleiner und umso leichter zu verstauen. Dabei solltest du beim Fliegen daran denken, dass eine gewisse Menge an Flüssigkeiten im Handgepäck nicht überschritten werden darf.

Setze deine Kontaktlinsen normalerweise vor dem Spiegel ein.
Vielleicht hast du während der Reise (oder dem Abenteuerurlaub) keinen Spiegel zur Verfügung. Übe deshalb zu Hause einige Male die Kontaktlinsen ohne Spiegel einzusetzen oder nehme vorsichtshalber einen kleinen Handspiegel mit.

Eventuell hast du auch keine ausreichende Möglichkeit deine Hände zu waschen und zu desinfizieren.

Für den Fall empfehlen wir antibakterielle Waschgels, z.B. Purell (oder antibakteriellen Waschschaum), die in jedem gut sortierten Drogeriemarkt oder bei deinem Optiker erworben werden können.

Die kleinen Fläschchen können auf jede Reise mitgenommen werden und desinfizieren mit einem kleinen Klecks innerhalb von Sekunden. Eine Alternative dazu sind antibakterielle, desinfizierende Tücher.

Der Campingurlaub – Probleme mit der Hygiene sind vorprogrammiert

Während eines Campingurlaubs kann die Hygiene auf der Strecke bleiben.

Nutze für die Tage deshalb besser Tageslinsen. So werden sie täglich gewechselt und sind nicht zu lang den hygienischen Umständen ausgesetzt.

Beim abendlichen Lagerfeuer solltest du dich nicht in den Rauch setzen.
Trage bei solchen Situationen vielleicht sogar deine Brille. Daneben solltest du unbedingt antibakterielles Händewaschgel (oder Tücher), Reinigungsmittel für deine Linsen und eine Aufbewahrungsbox mitnehmen.

Hast du einmal völlig überstürzt eine Reise eingetreten und keine Aufbewahrungsbox dabei, gibt es eine ungewöhnliche Alternative:

Fülle zwei saubere, kleine Gläser (z.B. Schnapsgläser) mit Mineralwasser ohne Kohlensäure und lagere deine Kontaktlinsen über Nacht in ihnen.

Allerdings kannst – und darfst! – du deine Kontaktlinsen am nächsten Morgen nicht ohne intensive Reinigung einsetzen.

Ein weiterer Tipp für den Ernstfall im Urlaub:
Verstaue deine Aufbewahrungsbox vor dem Schlafen in deinen Schuhen. So findest du die Box auf alle Fälle wieder, wenn es im Zelt (oder im Zimmer) chaotisch ist. Kaputt gehen kann sie so auch nicht.

Mit diesen Tipps meisterst du jeden Ernstfall – egal ob übereilte Abreise, spontanes Campen oder schlichtes Vergessen der Utensilien!