zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Kontaktlinsen und Schwangerschaft: Was ist zu beachten?

Während der Schwangerschaft verändert sich dein Körper nicht nur äusserlich.

Es verändern sich zahlreiche Vorgänge des Stoffwechsels. Wasser- und Fetteinlagerung vollziehen vielfach anders.

Damit organische und körperliche Begleiterscheinungen während der Schwangerschaft nicht zulasten deines Körpers und der Gesundheit des Kindes gehen, ist eine gesunde, vollwertige Ernährung die beste Voraussetzung.
Ob Nahrungsergänzungen über Folsäure oder Eisen nötig sind, wird dein Arzt entscheiden.

Der Körper jeder Schwangeren verändert sich anders. Manchmal können die Augen von diesen Veränderungen betroffen werden. Allerdings muss immer gesehen werden, dass sich die Augen nicht vom gesamten Körper losgelöst in der Schwangerschaft verändern. Mangelerscheinungen durch falsche Ernährung, die besonders in der Schwangerschaft spürbar werden, können auch hier ursächlich sein.

 

Meist vorübergehende Veränderungen

Veränderungen, die du während der Schwangerschaft bei deinen Augen bemerkst sind meist vorübergehend.
Dennoch solltest du einen Augenarzt aufsuchen, wenn du beispielsweise sehr häufig entzündete Augen hast, deine Augen vermehrt unter Tränenfluss leiden oder du im Gegenteil jetzt trockene Augen bekommst. Wenn du Kontaktlinsen trägst, sollten diese angepasst werden. Bei häufig entzündeten Augen sind vor allem die Ursachen zu klären. Das Tragen der Kontaktlinsen sollte jedoch eingeschränkt oder ausgesetzt werden.

Auch die Krümmung der Hornhaut und deren Dicke können sich verändern, die Lichtempfindlichkeit gesteigert sein.
Lasse dich vorerst vom Augenarzt beraten und wechsle eventuell zu neuen Kontaktlinsen, vielleicht solchen für trockene und besonders empfindliche Augen. Bei Spezialshops für Kontaktlinsen wie Air Optix hast du eine umfangreiche Auswahl, um die richtigen Linsen zu finden. Vielleicht ist auch ein Umstieg von bisher harten Linsen auf weiche Linsen ratsam.

Zusätzlich eine Brille besorgen

Auch wenn du sonst ständig Kontaktlinsen trägst, ist es besonders in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft vielleicht ratsam, zusätzlich eine Brille anpassen zu lassen.

Der Optiker wird dir dabei helfen

Bei manchen Frauen entwickelt sich eine Überempfindlichkeit gegen die Linsen.

Auch kann es vorkommen, dass du diese während der Geburt und kurz danach nicht gut vertragen und ablegen müssen. Darüber hinaus solltest du während der fortschreitenden Schwangerschaft häufiger als sonst üblich deine Augen kontrollieren lassen, falls du unter Sehproblemen oder Augenerkrankungen leidest. Werden die Sehhilfen rechtzeitig gut angepasst, eventuell Tropfen und anderes verordnet, kann einer bleibenden Verschlechterung vielleicht vorgebeugt werden.