zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Kontaktlinsen statt Brille: Mehr Komfort im Sport

Die leichten Linsen liessen viele Menschen aufatmen, denen ihre Brille schon immer lästig war.

Die Linsen, die kaum bis gar nicht zu spüren sind, sind eine komfortable Alternative zum Tragen einer Brille.

Zwar sind moderne Brillen meist superleicht, bestens angepasst, individuell und auch sehr modisch, dennoch sind die Brillen oft auch recht hinderlich.
Ganz besonders macht sich das Sport bemerkbar, ob Ballsportart, Pilates oder Yoga Daher waren Brillenträger, die unbedingt die Brille tragen mussten, früher von manchen Sportarten, erst recht den Leistungssport betreffend, ausgeschlossen.

Ideal für den Sport

Gerade wenn du sportlich aktiv bist, wirst du froh sein, dass es die kleinen Linsen als komfortablen Ersatz für die Brille gibt, denn je nach Sportart gibt es andere Linsen, über die der Augenarzt dich berät.
So mancher kennt es noch aus vergangenen Zeiten, wie hinderlich die Brille beim Sport ist. Sie rutscht, besonders wenn der Sportler schwitzt, und sie engt auch den freien Blick ringsum durch ihren Rand ein. Das gibt es bei den Linsen nicht. Sie bewegen sich schliesslich mit dem Auge. Das Auge schwitzt auch nicht und lässt deshalb deine Linsen nicht rutschen. Es gibt keine Sportart, für die Kontaktlinsen nicht die ideale Lösung sind.

Zwar werden gerade für den aktiven Sport vielfach die weichen Linsen bevorzugt, doch im Grunde gibt es keine generellen Vorgaben, dass für einen bestimmten Sport ganz spezielle Linsen bevorzugt werden sollten.

Wenn du allerdings Leistungssport im Freien aktiv betreibst, wie zum Beispiel Fussball, Weitsprung, Laufen auf der Aschenbahn, Stabhochsprung und dergleichen, dann laufen deine Linsen vermehrt Gefahr durch Sandkörner und Anderem beschädigt zu werden.

Dieses Problem kannst du gut mit Tageslinsen umgehen, die du immer frisch und antibakteriell einsetzt.
Wenn du Hallensport betreibst, bist du oft trockener Luft und unnatürlicher Beleuchtung ausgesetzt. Linsen, die dem Auge wenig Flüssigkeitentziehen, sind hier wahrscheinlich besser.

Der Optiker berät dich

Abgesehen davon, dass du als aktiver Sportler mit Sehhandicap besonders auf regelmässige augenärztliche Kontrollen achten solltest, kann ein Optiker dich speziell zu den passenden Linsen beraten.

Welche Linsen die genau richtigen sind, ist immer eine individuelle Frage, erst recht, wenn du diese beim aktiven Sport tragen möchtest. Für Schwimmer sollte je nach Fall entschieden werden, ob die Linsen überhaupt beim Sport zu tragen sind und welche.