zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Die Qual der Wahl: harte oder weiche Kontaktlinsen?

Du hast dich entschieden, in Zukunft Kontaktlinsen zu tragen?

Dann must du dir gleich noch über ein paar weitere Sachen klar werden. Etwa wie lange du die Linsen tragen willst, wie man sie einsetzt und wieder heraus nimmt, ob du weiche oder harte Linsen tragen möchtest, …

Wenn du bisher eine Brille getragen hast, braucht die Umgewöhnung an Linsen vielleicht etwas Zeit, aber danach wirst du Linsen garantiert geniessen und kannst dir ein Leben ohne nicht mehr vorstellen!
In diesem Beitrag wollen wir dir die Unterschiede zwischen weichen und harten Kontaktlinsen aufzeigen und dir für beide Arten wichtige Hinweise in der Handhabung mitgeben.

Die Handhabung von harten Kontaktlinsen

Die formstabilen, harten Kontaktlinsen trocknen nicht aus und sind insbesondere für Träger geeignet, die die Kontaktlinsen im Alltag tragen.

Obwohl die harten Linsen zunächst teurer als die weichen sind, können sie länger getragen werden – vorausgesetzt, dass sie intensiv gepflegt  werden. Allerdings lohnt sich die Anschaffung, insbesondere in jungen Jahren meist nicht, da die sich ändernde Sehstärke immer wieder neue Linsen erfordert. Für diese Zeit können weiche, kostengünstigere Linsen, von Vorteil sein.

Ein Risiko besteht, wenn ein Fremdkörper (wie ein Staub- oder Sandkorn) unter die Linse gerät, die auf einem Tränenfilm schwimmt.
Dadurch können Schmerzen auftreten. Ein weiterer Nachteil ist, dass die harten Linsen nicht so fest am Auge haften wie weiche Linsen. Von Vorteil ist jedoch, dass mit harten Linsen Hornhautinfektionen seltener auftreten und sie sauerstoffdurchlässiger als weiche Linsen sind.

Für Erstträger ist das Tragen von harten Linsen zunächst sehr ungewohnt, da sie stärker als Fremdkörper wahrgenommen werden. Erst nach einer Tragezeit von drei bis sechs Wochen und anschliessendem regelmässigen Tragen gewöhnt man sich allmählich an die Kontaktlinsen.

In der Eingewöhnungszeit solltest du ausserdem hin und wieder die Brille aufsetzen und die Kontaktlinsen raus nehmen, damit das Auge geschont wird.

Die Vorteile von weichen Kontaktlinsen

Die weichen Kontaktlinsen liegen unter dem Lidrand und passen sich flexibler an die Form deiner Hornhaut an.

Durch dieses Anschmiegen an die Hornhaut sind sie kaum noch zu erkennen. Besonders für Träger, die die Kontaktlinsen für den Sport und andere kurzzeitige Aktivitäten nutzen, sind die Linsen aus Kostengründen attraktiver. Des Weiteren sitzen die Linsen mit einem Durchmesser von 12 bis 16 mm fester im Auge als die harten Linsen.

Erstträger schätzen an den weichen Linsen insbesondere, dass sie nicht als Fremdkörper im Auge empfunden werden. Man gewöhnt sich wesentlich schneller an sie.

Das Einsetzen und Herausnehmen von Linsen

Hier noch einige Tipps für das Einsetzen und Herausnehmen von harten und weichen Kontaktlinsen:

  • Waschen dir deine Hände mit neutraler Seife.
  • Gebe vor dem Einsetzen einen Tropfen des Tränenmittels auf die innere Seite der Linse.
  • Schiebe die Lider nun auseinander und setze die Linse vorsichtig ein.

Beim Herausnehmen gibt es unterschiedliche Methoden:

  • Harte Kontaktlinsen können mit einem «Sauger » herausgenommen werden. Er wird an den Linsenrand angedockt und zur Seite gekippt, so dass die Linse vom Auge genommen wird.
  • Die weichen Linsen werden entfernt, indem du die Lidränder leicht zusammendrücken und die Linse vom Auge ziehen.

Dein Optiker oder Augenarzt kann dir bei der Wahl des passenden Linsentyps am besten unterstützen und dir auch gleich aus erster Hand den korrekten Umgang mit den Linsen aufzeigen. Willkommen im Club der Linsenträger!