zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Das gilt es im Winter zu beachten – Ski, Sauna, UV-Strahlung und mehr

Halstuch, Mütze, Handschuhe und andere wärmende Kleidungsutensilien gehören zur Grundausstattung, das Thermometer zeigt schon wieder Minusgerade an.

Bei einem Spaziergang in der verschneiten Schneelandschaft und einem gemütlichen Abend auf einem Weihnachtsmarkt muss der Kontaktlinsenträger sich die einen oder anderen Gedanken machen.

Wir wollen dir dabei helfen, deine Augen auch im Winter gut zu versorgen und haben die wichtigsten Punkte zusammengetragen.

Winter, Sonne, Sonnenschein: Schutz der Augen unabdingbar

Den Winter verbinden wir nicht unbedingt mit strahlendem Sonnenschein.

Und dennoch ist das Sonnenlicht ein Thema: Der Schnee und das Eis reflektieren die UV-Strahlung der Sonnenstrahlen um ein vielfaches. Getäuscht werden wir auch von dem Nebel, bei dem die UV-Strahlung ebenfalls verstärkt wird. Wenn du dann noch zum Winterurlaub in höhere Lagen aufbrichst, nimmt die Sonnenstrahlenintensität je 1'000 Höhenmeter um ungefähr 13% zu!

Obwohl wir uns also gerade im grauen Winter über jeden Sonnenstrahl freuen, ist damit Vorsicht geboten.

Denn die UV-Strahlen können für unsere Augen gefährlich sein und zur sogenannten Schneeblindheit führen. Dieser «Sonnenbrand» der Augen kann ernsthafte Folgen nach sich ziehen.

Sonnebrillen mit UV-Filter sind deshalb auch im Winter unverzichtbare Begleiter. Gerade wenn du dich lange in einer Schneelandschaft aufhältst, kann hierauf nicht verzichtet werden. Kontaktlinsen mit UV-Filter ersetzen diese Sonnenbrillen übrigens keinesfalls! Kontaktlinsen decken nicht das ganze Auge ab!

Für Wintersportler sind aus den gleichen Gründen Skibrillen Pflicht. Sie schützen nicht nur vor der UV-Strahlung, sondern auch vor Verletzungen durch Äste oder andere Gegenstände. Zusätzlich hält sie den kalten Fahrtwind vom Auge ab und verhindert so eine Austrocknung der Augen. Achte darauf, dass die Skibrille den Augenbereich gänzlich abdeckt.

Frostgefahr

Einen kurzen Hinweis möchten wir noch an alle diejenigen richten, die Ihre Pflege- und Reinigungsprodukte (oder sogar die Kontaktlinsen) im Auto oder an anderen kühlen Orten lassen:

Achte unbedingt darauf, dass die Produkte nicht zu niedrigen Temperaturen ausgesetzt sind. Beachte hierzu die Hinweise auf den Produktverpackungen. Generell kann gesagt werden, dass 4° Celsius die Untergrenze ist. Einmal gefrorene Produkte solltest du nicht mehr verwenden, sondern entsorgen.

Kein Trockeneis, aber trockene Augen: Nachbenetzung und Augenschutz notwendig

Trockene Augen, Fremdkörpergefühl, ein Brennen und Jucken: All das sind Symptome eines trockenen Auges. In der kalten Jahreszeit sind dafür insbesondere die Kälte, der Wind und die trockene Heizungsluft dafür verantwortlich und können sogar zur Unverträglichkeit von Kontaktlinsen führen. Wenn der Tränenfilm austrocknet, leidet auch das Auge, da die Linsen auf ihm «schwimmen».

Achte im Winter speziell darauf, deine Augen benetzt zu haben und nutze im Falle von trockenen Augen unbedingt Benetzungstropfen. Desweiteren solltest du, wie oben erwähnt, beim Ski oder auch beim Fahrrad fahren eine Ski- bzw. Sonnenbrille tragen. Im geschlossenen Raum kann unter Umständen ein Luftbefeuchter gegen die trockene Luft helfen.

Saunieren

Natürlich ist im Winter ein Saunabesuch etwas ganz Besonderes. Mit Kontaktlinsen ist es einfacher denn je: Sie beschlagen nicht und werden (im Gegensatz zu Brillengestellen) nicht heiss.

Dennoch gibt es auch hier zu beachten, dass trockene, heisse Luft zu Reizungen führen kann. Nach dem Saunieren sollte unbedingt eine gründliche Reinigung durchgeführt werden.

Bräunen

Wer im Winter seine Bräune beibehalten will, besucht auch mal das Solarium.

Grundsätzlich ist dies mit Kontaktlinsen möglich. Trage aber unbedingt die Schutzbrille und halte die Augen immer geschlossen. Um trockene Augen zu vermeiden solltest du vor und gegebenenfalls auch nach dem Solariumsbesuch deine Augen benetzen.