zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Was sagt der DIA-Wert aus? Für was stehen Zylinder- und Achsenangaben?

In einem weiteren Artikeln aus der Reihe «Linsenmax erklärt» wollen wir diesmal auf den DIA-Wert und die Zylinder- und Achsenangaben eingehen.

Diese werden dir zum Beispiel begegnen, wenn du torische Kontaktlinsen trägst.

Was bedeutet DIA?

Die Abkürzung DIA hat natürlich nichts mit einer gemütlichen Diashow der letzten Urlaubsfotos zu tun, sondern mit dem Durchmesser einer Kontaktlinse.

DIA ist die Abkürzung des englischen Wortes «Diameter», das Durchmesser bedeutet.
Der Durchmesser wird in Millimeter (mm) angegeben und findet sich auf der Kontaktlinsenverpackung – und natürlich auch als Detail in unserem Kontaktlinsen-Shop.

Der Kontaktlinsendurchmesser beträgt bei weichen Kontaktlinsen in der Regel zwischen 13,5 und 14,5 Millimetern.
Harte, formstabile Kontaktlinsen hingegen sind etwas kleiner, in der Regel zwischen 8,0 und 10,0 Millimetern.

Weitere, mögliche Abkürzungen neben DIA sind: DIAM und DIA Ø.

Was bedeuten die Zylinder- und Achsenwerte?

Die Zylinder- und Achsenangaben werden oft mit Cyl und Axis abgekürzt und bestimmen den Grad der Hornhautverkrümmung (Astigmatismus, Stabsichtigkeit) der Augen.

Jede Hornhaut ist von Natur aus gekrümmt.
Das Auge kann diese Krümmung nicht ausgleichen daher übernehmen Brille oder Kontaktlinse die Korrektur der Fehlsichtigkeit. Bei einer Hornhautverkrümmung wird das Bild nicht wie üblich als Punkt auf der Netzhaut abgebildet.

Dein Optiker oder Augenarzt kann die Zylinder- und Achsenwerte bestimmen, die für torische Kontaktlinsen benötigt werden. Nur mit den korrekten Werten ist eine Korrektur der Hornhautverkrümmung möglich.

In unserem Online-Shop findest du die Zylinder-, Achsen- und Durchmesser-Angaben schnell.