Wie werden die Linsen eingesetzt?

Wer zum ersten Mal eine Kontaktlinse einsetzt oder aufsetzt, oder wie es auch genannt wird, ist oft ängstlich davor.
«Ist das nicht unangenehm? Tut es nicht weh, sich mit dem Finger in das Auge zu fassen? Kann ich die Kontaktlinse falsch einsetzen?» Diese und andere Fragen schwirren einem dann durch den Kopf.


Die gute Nachricht: Das Einsetzen (und Rausnehmen) ist nicht einmal halb so schlimm, wie man befürchtet. Um dir das erste Einsetzen der Linsen zu erleichtern, gibt es unsere Anleitung mit fünf einfachen Schritten.

Schritt 1: Händewaschen

Zunächst sollten die Hände gründlich gewaschen werden.

Wichtig dabei ist, die Hände sorgfältig mit ausreichend Wasser von Seifenresten zu befreien und fusselfrei abzutrocknen. Auf diese Weise wird verhindert, dass Keime und andere schädliche Substanzen beim einsetzen der Linse in das Auge gelangen können.

Schritt 1: HändewaschenSchritt 1: Händewaschen

Schritt 2: Vorbereitung der Linse

Schritt 2: Vorbereitung der LinseSchritt 2: Vorbereitung der Linse

Vor dem Einsetzen sollten die Kontaktlinsen nochmals mit einer Kochsalzlösung abgespült werden.

Vorsicht: Zum Abspülen immer ein geeignetes Pflegemittel benutzen und auf keinen Fall Leitungswasser, Seife und dergleichen. Dies könnte die Linse beschädigen. Bei Tageslinsen muss nur die Verpackung geöffnet werden. Durch das einmalige Tragen erübrigt sich das Abspülen.

  • Wer trockene Augen hat, sollte vor dem Einsetzen die Kontaktlinse oder das Auge mit etwas Ersatzflüssigkeit benetzen. Zwischen Daumen und Zeigefinger lässt sich die Linse grundsätzlich einfach und sicher aus dem Behälter nehmen.

Schritt 3: Kontrolle der Wölbung

Als nächstes wird die Linse vorsichtig mit der richtigen Seite nach oben auf die Spitze des Zeigefingers gelegt.

Beim genauen Blick auf die Kontaktlinse ist zu erkennen, dass sie leicht nach oben gewölbt ist, wenn sie mit der richtigen Seite nach oben liegt. So kann die Linse das Auge umschliessen. Falsch herum ist die Linse, wenn der Rand nach aussen hin gewölbt ist. Die Kontrolle ist wichtig, da die Kontaktlinse im Auge als sehr störend empfunden wird, wenn sie falsch herum aufgesetzt wurde.

Schritt 3: Kontrolle der WölbungSchritt 3: Kontrolle der Wölbung

Schritt 4: Einsetzen der Kontaktlinse

Schritt 4: Einsetzen der KontaktlinseSchritt 4: Einsetzen der Kontaktlinse

Die Kontaktlinse liegt nun gereinigt und mit der richtigen Wölbung auf deinem Zeigefinger.

Der nächste Schritt besteht darin, das Augenlid mit der anderen Hand mit dem Zeige- oder Mittelfinger hochzuziehen. Mit dem Mittelfinger von der Hand, in der die Linse liegt, wird daraufhin das untere Augenlid vorsichtig heruntergezogen, sodass die Pupille nun vollständig zu sehen ist. Nun wird der Zeigefinger mit der Linse an das Auge geführt und vorsichtig auf das Auge gelegt. Die Linse haftet mit leichtem Druck, wenn sie die Oberfläche berührt.

  • Sollte das Auge doch noch zu trocken sein, muss die Linse noch einmal abgelegt und das Auge, respektive die Linse, mit einem entsprechenden Mittel benetzt werden.

Schritt 5: Blinzeln

Liegt die Linse auf dem Auge, muss ein paar Mal gezwinkert werden.

Dabei positioniert sich die Linse eigenständig, sollte sie vorher noch nicht ganz korrekt auf dem Auge gelegen haben.

Schritt 5: BlinzelnSchritt 5: Blinzeln
  • Nun sind die eben durchlaufenen Schritte noch mit dem anderen Auge durchzuführen.

Schritt 6: Fertig

Schritt 6: FertigSchritt 6: Fertig

Du hast es geschafft und dem Start in den Tag steht nichts mehr im Wege!

Am Anfang wirst du für diesen Prozess ein wenig mehr Zeit benötigen. Wer das Einsetzen aber einige Male gemacht hat, entwickelt schnell Routine und kann so innerhalb weniger Minuten Kontaktlinsen aufsetzen und herausnehmen.

  • Unten findest du zusätzlich ein Youtube-Video, in welchem dir der Ablauf des Einsetzens deiner Linsen visuell erklärt wird.