zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Die Vor- und Nachteile von Kontaktlinsen im Überblick

Menschen die Kontaktlinsen tragen sind nach letzten Erhebungen noch deutlich in der Minderheit.

Dennoch nimmt das Tragen von Kontaktlinsen immer mehr zu, seit sich durch verbesserte Materialien und leichtere Pflegesysteme die Risiken vermindert und der Tragekofort erhöht haben.

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten von Kontaktlinsen: harte und weiche Linsen. Auch hier gibt es Unterschiede, welche TrägerInnen je nach Vorliebe als Vor- und Nachteile definieren können.

Vorteile der Kontaktlinsen

Nachteile der Kontaktlinsen

Harte Linsen haben eine stabile Form: Harte Kontaktlinsen sind in ihrer Form stabil. Sie sind für die meisten Betroffenen gewöhnungsbedürftig. Das anfängliche «Fremdkörpergefühl» vergeht aber meistens recht schnell..

Kontaktlinsen können Augenerkrankungen hervorrufen: Kontaktlinsen dürfen nie zu lange getragen werden, weil sie die Sauerstoffversorgung der Hornhaut stören. Diese Mangelversorgung kann zu Schäden führen, dadurch kann es zu Bindehautentzündungen kommen.

Harte Linsen gleichen bis zu einem gewissen Mass Brechungsfehler der Hornhaut aus: Die Pflege und die Handhabung der harten Kontaktlinsen ist leichter, als bei weichen Kontaktlinsen. Dafür ist die Anpassung harter Linsen an das Auge komplizierter. Die Qualität der Abbildungen ist bei harten Linsen sehr gut. Viele sehen mit harten Linsen besser und schärfer, als mit weichen Linsen.

Pflegefehler haben schnell negative Folgen: Kontaktlinsen sind aufwendig in der Pflege. Pflegefehler und Verunreinigungen sind eine Gefahr für bakterielle Infektionen und Pilzinfektionen.

Weiche Linsen passen sich an: Weiche Kontaktlinsen nehmen die Form der Hornhaut ihres Trägers an.

Die Verträglichkeit ist sehr unterschiedlich: Die individuelle Verträglichkeit von Kontaktlinsen ist sehr unterschiedlich. Manche Menschen gewöhnen sich schnell an Kontaktlinsen. Bei anderen kann es zu allergischen Reaktionen kommen.

Sportler bevorzugen weiche Linsen: Weiche Linsen haben einen grösseren Durchmesser als die Hornhaut des Trägers. Sie sitzen sehr stabil und sind werden deshalb bevorzugt von Sportlern angewandt.

Umweltgifte können weiche Linsen durchdringen: Weiche Kontaktlinsen können Umweltgifte speichern, zum Beispiel Abgase, Reinigungsflüssigkeit, Konservierungsmittel oder Augentropfenbestandteile.

Keine Bildveränderungen: Kontaktlinsen werden nur in geringem Ausmass von Bildvergrösserungen und Bildverkleinerungen begleitet.

 

Scharfes Sehen auch an den Seiten: Auch der seitliche Blick ist scharf und wird nicht durch einen Rand gestört, wie das bei der Brille der Fall ist.

 

Linsen beschlagen nicht: Kontaktlinsen beschlagen nicht, was für bestimmte Berufsgruppen von grosser Bedeutung ist.

 

Unterschiede rechts und links sind leichter zu korrigieren: Unterschiedliche Fehlsichtigkeit rechts und links lassen sich mit Kontaktlinsen besser korrigieren.

 

Fazit
Die Entwicklung der Kontaktlinsen ist soweit vorangeschritten, dass die Vorteile ganz klar überwiegen. Die Nachteile haben oftmals damit zu tun, dass sich der Linsenträger nicht an Hygienevorschriften hält. Ein Gespräch mit einem Fachmann hilft in den meisten Fällen mögliche Vorurteile gegenüber Kontaktlinsen aus der Welt zu schaffen.