zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Linsenmax AG
Industristrasse 52
8112 Otelfingen, CH
+41 62 836 80 10,
fragen@linsenmax.ch
Abbrechen

Die Geschichte der Kontaktlinsen

Eine Hand hällt eine Glaskugel ins Licht, in der sich eine Rolltreppe spiegelt

Der Werdegang der populären Sehhilfen

Die ersten Kontaktlinsen wurden vor über 100 Jahren in Europa entwickelt.

Die Herstellung dieser ersten Linsen sorgte zunächst für Probleme, da das verwendete Glas verhinderte, dass das Auge atmen konnte. Die Folge davon war ein sehr eingeschränkter Tragekomfort – das Todesurteil für jede Kontaktlinse!

Was folgte waren Jahrzehnte, in denen die Entwicklung stillstand. Erst in den dreissiger Jahren kam die Forschung im Kontaktlinsenbereich wieder in Schwung, angekurbelt durch den Einsatz von Hartplastik (Acrylglas).

Zunächst erhielten die Glaslinsen einen Plastikrahmen aufgesetzt, doch schon bald wurde das Glas komplett durch Plastik ersetzt. Von nun an ging es mit der Verbreitung der Kontaktlinsen steil bergauf. Moderne Methoden erlaubten es, die Linsen immer dünner zu machen, was natürlich den Tragekomfort deutlich erhöhte.

Die Siebziger Jahre läuten das Zeitalter der Linsen ein

1971 kam es zu einem gewichtigen Durchbruch: Die amerikanische Firma Bausch + Lomb führte die ersten so genannten «weichen» Kontaktlinsen ein. Grundlage hierfür war ein neuer Plastikstoff namens Hema, der eigens für die Sehhilfen in Tschechien entwickelt wurde.

Die Besonderheit dieses Materials lag darin, dass es einerseits weich war und andererseits Wasser absorbierte. Damit liessen sich besonders dünne Linsen herstellen, die sich ideal an das Auge anpassen können. Dementsprechend wurden Linsen angenehmer und heute bestimmen weiche Linsen den Markt.

 

Kontaktlinsen heute – die weiche Front trumpft auf

Kontaktlinsen bestehen immer noch aus Kunststoff – und Wasser, dessen Anteil bei weichen Linsen zwischen 40 und 80% ausmacht! Flexible (Halbharte) Linsen dagegen werden nach wie vor aus Acryl hergestellt, jedoch mit einem Anteil Silikon. Durch ihre Zusammensetzung sind sie robuster und haben eine längere Lebenserwartung, erzeugen aber ein höheres Fremdkörpergefühl. Welche Linsen für dich am besten geeignet sind, erfährst du von deinem Kontaktlinsenspezialisten.

Kontaktlinsen sind unauffällige kleine Sehilfen im Alltag und erfreuen sich heute grosser Beliebtheit.

Während die Brille bereits im Mittelalter erfunden wurde, sind Kontaktlinsen weitaus jüngeren Datums. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts gab es nämlich bereits die ersten Kontaktlinsen. Die Geschichte der Kontaktlinsen ist eine bewegte, die wir heute etwas genauer unter die Lupe nehmen.